Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 17 2074324
info@ahk-belarus.org

AHK-Rechtsseminar 2019

Beginn:
21.03.2019 | 09:30
Ende:
- 12:30
Ort:
Minsk, Belarus

Am Donnerstag, den 21. März 2019 organisieren die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus (RDW) und das Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft das Rechtsseminar zu den aktuellen Fragen der Wirtschafts-, Außenwirtschafts- und Investitionstätigkeit in Belarus für ausländische Repräsentanzen und Unternehmen mit ausländischem Kapital in Belarus sowie auch für belarussische Unternehmen.

Als Partner und Experten treten die tätigen in Belarus ausländischen Rechtsanwaltskanzleien, Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften auf - Mitglieder der Arbeitsgruppe „Recht, Steuern, Finanzwesen“ bei der RDW in Belarus: ARZINGER & PARTNERS, Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati (CHSH), Deloitte Legal, Ernst & Young, Grant Thornton Consult, Rödl & Partner, SCHNEIDER GROUP.

Die Themen, die durch Experten vorgestellt werden, betreffen:

- Neues in der Gesetzgebung der Republik Belarus in Bezug auf Besteuerung, Finanzen, Audit: gruppeninterne Dienstleistungen und Kostenverteilung (cost sharing), rechtliche und steuerliche Risiken internationaler Körperschaften in Belarus und Wege zu deren Minimierung; Problemaspekte der Administrierung der Einkommensteuer in einzelnen Fällen; Änderungen im Rahmen der Transferpreisbildung und Bewertung potenzieller Risiken; aktuelle Probleme der Buchführung und Besteuerung im Jahr 2019.

- Aktuelle Fragen der Wirtschafts-, Außenwirtschafts- und Investitionstätigkeit in Belarus: Erlass Nr. 488 des Präsidenten der Republik Belarus, Neuregelungen des Steuergesetzbuches der Republik Belarus, u.a. Risikobewertung in der aktuellen Situation; praktische Aspekte der Einstellung ausländischer Mitarbeiter; Wettbewerbsaspekte der M&A-Geschäfte sowie auch aktuelle und zu erwartende Änderungen der Gesetzgebung der Republik Belarus, insb. Zivilgesetzbuch, Devisenregelung, personenbezogene Daten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenpflichtig. Die Organisationsgebühr pro Teilnehmer beträgt 75 BYN (einschl. MWSt.)*. Die Veranstaltungssprache ist Russisch. 

*Für deutsche Unternehmen ist ein Sondertarif vorgesehen.

Anmeldung

Partner