Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 2703893
info@ahk-belarus.org

9. Tag der Deutschen Wirtschaft in Belarus

16.11.16

Am 16. November 2016 veranstalteten die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus und der Deutsch-Belarussische Wirtschaftsclub gemeinsam den 9. Tag der Deutschen Wirtschaft. Die Deutsche Botschaft hat auch in diesem Jahr traditionell die Schirmherrschaft über die Veranstaltung .

Seit 2007 veranstalten die RDW und der DBWC  fast jährlich die Tage der Deutschen Wirtschaft in Belarus. "Der Tag" hat sich in dieser Zeit zur wichtigsten Veranstaltung der deutschen Wirtschaft im Lande entwickelt. Jedes Jahr widmet er sich einem oder mehreren aktuellen Themen und behandelt diese in der nötigen Tiefe. Dabei bringt die Veranstaltung stets politische und wirtschaftliche Entscheider, Experten und Marktteilnehmer aus Deutschland, Belarus, aber auch anderen Ländern zusammen.

Der 9. Tag der Deutschen Wirtschaft wurde dem wichtigen Thema „Fachkräfte in Belarus – Stand, Potential, Zusammenarbeit“ gewidmet.

Mit Grußworten an die Teilnehmer des Tages haben Peter Dettmar,  Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Belarus und Schirmherr der Veranstaltung, Vadim Bogusch, Erster stellvertretender Bildungsminister der Republik Belarus und Wolfgang Hombrecher, Oberamtsrat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie der BRD aufgetreten.

Das Diskussionspanel 1, das als Sondersitzung der Arbeitsgruppe „Berufsbildung“ bei der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft durchgeführt wurde, widmete sich dem Berufsbildungssystem der Republik Belarus und Aktivitäten der deutschen Unternehmen im Rahmen des Transfers von Elementen des dualen Ausbildungssystems in Belarus. Als Experte haben an der Diskussion teilgenommen:

Im Rahmen des Panels 2 wurde es  über die Hochschulbildung und Managerqualifikation diskutiert. Als Experte haben aufgetreten:

 

  • Prof. Dr. Wladimir Apanasowitsch, Direktor, Institut für Business und Technologiemanagement der Belarussischen Staatlichen Universität
  • Dr. Klaus Baier, Leiter des EU-Projektes MOST, Goethe-Institut Minsk
  • Eugen Gudi, Leiter der Repräsentanz des Deutsch-Belarussischen Wirtschaftsclubs e. V. – Panel-Moderation
  • Wolfgang Hombrecher, Oberamtsrat, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Kerstin Müller, Leiterin vom DAAD-Informationszentrum Minsk (Präsentation des Impulsvortrags herunterladen)
  • Timofej Sawran, Generaldirektor, Zeiss-BELOMO, Minsk Belarus
  • Ulf Schneider, Geschäftsführender Partner, SCHNEIDER GROUP

Interessierte deutsche Firmen - Mitglieder der bei der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft funktionierenden Arbeitsgruppen -  hatten darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Unternehmen mit einem Stand und Infomaterialien im Rahmen der Veranstaltung zu präsentieren.

Am Rande des 9. Tages der Deutschen Wirtschaft in Belarus wurde ein Kooperationsabkommen zwischen SCHNEIDER GROUP und der Freien Wirtschaftszone Witebsk unterzeichnet. Die Veranstaltung endete mit Networking aller Teilnehmenden beim feierlichen Empfang.