Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 17 2703893
info@ahk-belarus.org

Arbeitsgruppe Transport, Logistik & Zollwesen

18.06.14

Am 18. Juni 2014 fand in Minsk die 3. Sitzung der deutsch-belarussischen Arbeitsgruppe "Transport, Logistik, Zollwesen" bei der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in der Republik Belarus statt. Die Veranstaltung wurde in einem vereinigten Format mit der Sitzung der Expertenberatungsgruppe für zoll-tarifäre Regulierung beim Zollkomitee der RB durchgeführt. Als Partner der Veranstaltung sind DB Schenker Logistics IOOO und Rödl & Partner aufgetreten.

Als Moderatoren der Sitzung traten die Co-Vorsitzenden der Arbeitsgruppe auf: Leiter der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Belarus Wladimir Augustinski, Vorsitzende der Expertenberatungsgruppe für zoll-tarifäre Regulierung des öffentlichen Rates beim Zollkomitee der RB Wadim Mazkewitsch und Vizepräsident von DB Schenker Logistics zu Fragen der Business-Entwicklung in der Region Osteuropa und Zentralasien Uwe Lejschner.

An der Sitzung nahmen über 40 Vertreter der in Belarus ansässigen Branchenunternehmen und -Organisationen, der staatlichen Verwaltungsorgane, der Fachverbände und der Assoziationen aus der Logistik- und Transportbranche Deutschlands und Belarus teil.

Laut Tagesordnung der Sitzung wurden die Besonderheiten der Zolladministrierung im Rahmen des EWR, die Rechtsanwendungspraxis der Integration von GUS-Staaten in die Europäischen Transport- und Logistiknetzwerke, die Erfahrungen der logistischen Abwicklung der Eishockey-Weltmeisterschaft in Minsk im Jahr 2014 und die Ergebnisse der AHK-Umfrage „Geschäftsklima in Belarus 2014“ erörtert.

Bei der Besprechung der Rechtslage und Praxis der Zolladministrierung innerhalb des EWR wurde auf eine Reihe von offenen Fragen des Zollrechts der ZU, die mit einer großen Anzahl von Ausnahmen und Beschränkungen in der nationalen Gesetzgebung verbunden sind, hingewiesen. Die Erfahrungsberichte von Logistik-Experten zeigten das beachtliche Niveau der Integration der nationalen Transport-und Logistiksystemen von Belarus, Russland und anderen GUS-Ländern in das Weltsystem der Verteilung von Waren und Dienstleistungen. Nur in Belarus sind über 25 Logistikweltmarken, darunter solche namhafte Speditions-und Logistikunternehmen wie «DB Schenker», «Danzas» (Schweiz), «Ryder» (Niederlande), "Kühne & Nagel» (Deutschland), «EXEL» (Großbritannien), «DHL» (Belgien) und einige andere vorgestellt. Derzeit funktionieren in Belarus 22 Logistikzentren mit einer Gesamtlagerfläche der Klasse "A" und "B" von über 400 Tsd. Quadratmeter. Es wurde effektive Arbeit des größten Logistikanbieters der Republik Belarus - "Beltamozhservice" präsentiert. In Expertenbeiträgen wurde hingewiesen, dass für die Vertiefung der Integration von Belarus in das globale Logistiksystem weitere strukturelle Veränderungen im System des nationalen Handels auf dem Niveau der Warenverteilungsnetzwerke führender belarussischer Exporteure nötig sind.

Den Teilnehmern wurden Erfahrungen der DB Schenker Logistics IOOO bei der logistischer Abwicklung der IIHF Eis-Hockey WM 2014 in Minsk sowie die Ergebnisse der im Frühjahr 2014 durchgeführten AHK Geschäftsklimaumfrage in der RB 2014 vorgestellt. Die Umfrage über den Stand des Geschäftsklimas in Belarus wurde unter 42 in Belarus tätiger Unternehmen mit vorwiegend deutschen Investitionen durchgeführt. Die höchste Punktzahl unter den Befragten erhielten traditionell Infrastruktur, Qualifikation des Personals und die Qualität der akademischen Ausbildung.