Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 17 2703893
info@ahk-belarus.org

Business Roundtable Belarus in der IHK Rhein-Neckar

19.04.16

Am 19. April 2016 fand in Mannheim ein Round-Table-Gespräch zu Belarus statt, das durch die IHK Rhein-Neckar organisiert wurde.

Nach der jüngsten Lockerung der EU-Sanktionen gegen Belarus kann sich das Land zur wichtigen Ost-West-Brücke zwischen der EU und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entwickeln. Bisher importiert Belarus mit seinen 9,5 Mio. Einwohnern aus Deutschland vor allem Maschinen, KFZ, chemische Produkte und Kunststoffe.

Die Eurasische Wirtschaftsunion mit den Mitgliedsstaaten Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan zählt insgesamt mehr als 180 Millionen Konsumenten. Die geographische Lage von Belarus, die recht gute Infrastruktur und die Arbeitskräfte sprechen dafür, das Land als verlängerte Werkbank oder als Standort für Industrie-und IT-Services mit den Zielmärkten im Osten wie im Westen in Betracht zu ziehen.

Über diese und weitere Themen diskutierten Unternehmer mit langjährigen Belarus-Erfahrungen im Rahmen der Veranstaltung am 19. April in Mannheim.

Als Referenten haben am Round-Table folgende  Experten aufgetreten:

  • Dr. Wladimir Augustinski, Leiter der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Belarus (Präsentation herunterladen)
  • Gerhard Pfeifer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Buderus Guss GmbH; bis 2016 Repräsentant der Bosch Gruppe in Russland, Ukraine, Weißrussland, Zentralasien und Kaukasus
  • Sven-Boris Brunner, Managing Partner, REF Europe GmbH, Frankfurt/M.; bis 2016 Managing Director, M&M Militzer & Münch GmbH (14 Niederlassungen in Belarus)
  • Boris Schulmann, Area Sales Director, Uzin Utz AG, Ulm
  • Pavel Pankratov, Jurist, Partner, BRAND & PARTNER

An der Veranstaltung haben sich über 20 Vertreter deutscher Unternehmen beteiligt.