Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 17 2074324
info@ahk-belarus.org

Informationsreise „Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex“

09.09.18

Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde am 09. - 13. September 2018 die Informationsreise nach Deutschland (Berlin) zum Thema „Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex“ durch die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft (RDW) in Belarus in Kooperation mit dem vom BMWi/ BAFA beauftragten Consultant – der energiewächter GmbH – organisiert.

Ziel der Informationsreise war es, Wissen über die Nutzung deutscher Technologien aus den Bereichen Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz sowie intelligente Netz- und Speichertechnologien an belarussische Teilnehmer zu vermitteln.

Zielgruppe der Informationsreise waren Entscheidungsträger/-innen, diverse Institutionen/Organisationen aus Administration, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Unternehmen aus dem Bereich Planung, Projektierung und Bau von Wohngebäuden - Fachunternehmen und Multiplikatoren aus Belarus. An der Informationsreise nahmen insgesamt 23 Vertreter von 12 belarussischen Organisationen und Unternehmen teil.

Das Reiseprogramm umfasste die Auftaktveranstaltung mit der Teilnahme der Experten von der energiewächter GmbH, BMWi, Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH, der Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V., Mars Architekten, ista International GmbH und WILO SE.

Für belarussische Fachleute und Führungskräfte von Wohnungsbauunternehmen wurden insbesondere die Erfahrungen und das Know-How der deutschen Unternehmen in folgenden Bereichen vorgestellt:

- Projektierung und Konstruktion von Gebäuden aufgrund der Prinzipien des energieeffizienten Bauens;

- Erschließung der Produktion umweltfreundlicher Baustoffe unter Einsatz von neuesten energiesparenden Technologien;

- Umsetzung von Bauprojekten für energieeffiziente Wohn-, Gewerbe- und Verwaltungsgebäude mit einstellbarer Ein- und Auslassbelüftung und Abluftverwertung, mit einer für jede Wohnung / jedes Büro separaten Wärmezuleitung zwecks individueller Registrierung und Regelung der Wärmeversorgung;

- Projektierung und Implementierung von Anlagen zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Wohn- und Bürogebäuden;

- Einsatz energieverbrauchsrelevanter Heiz-, Lüftungs-, Klima- und Beleuchtungstechnik;

- Engineering-Lösungen zur Auswahl von Energiequellen, Energiesystemen, Kontroll- und Erfassungssystemen des Stromverbrauchs etc.

- „smart home“-Techniken: automatische Kontrolle der Temperatur, Feuchtigkeit, Beleuchtung und Giftgasbelastung mit Option des Monitorings über das Internet.

Die belarussischen Spezialisten hatten mehrere Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch mit den deutschen Fachexperten im Rahmen der Besichtigungen der Referenzobjekte gemäß Geschäftsprogramm: Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität, Herman-Rietschel-Institut für Gebäude-Energie-Systeme der technischen Universität Berlin, Deutsche Energiesysteme GmbH, Sony-Center am Potsdamer Platz, isofloc Dämmstatt GmbH sowie ein saniertes Plattenbaugebäude der ersten Wohnungsgenossenschaft Pankow EWG.

Das im Laufe der Informationsreise erworbene Wissen über deutsche Technologien und geknüpfte Kontakte werden sicherlich zur Einführung der energieeffizienten Technologien deutscher Unternehmen im Wohnungsbau in Belarus beitragen.