Kontakt

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus
Prospekt Gasety "Prawda" 11
220116 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax:+375 17 2703893
info@ahk-belarus.org

Konferenz „Neue Regeln, neue Räume – Chancen in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion"

24.02.17

Fotos: © Jens Schicke

Am 24. Februar 2017 fand im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin die Konferenz zum Thema „Neue Regeln, neue Räume – Chancen in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion“ statt.

Veranstalter der Konferenz sind der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien und die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus. Etwa 400 hochrangige Vertreter der Wirtshaft und Politik aus Deutschland und den Ländern der EAWU diskutierten aus länderspezifischen Gesichtspunkten über neue Chancen für den Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit in den Bereichen Zoll & Logistik, Lokalisierung & Zulieferer und Vertrieb & Marketing.

Eröffnet wurde die Konferenz durch den DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben und den Präsidenten der AHK Russland Dr. Rainer Seele. Offizielle Grußworte hielten der Parlamentarische Staatsekretär im BMWi Uwe Beckmeyer, der Erste Vizeminister für Investitionen und Entwicklung der Republik Kasachstan Albert Rau, der Stellvertretende Außenminister der Republik Belarus Oleg Kravchenko und der russische Botschafter in Deutschland Wladimir Grinin.

Im Anschluss an den Eröffnungsteil wurde zwischen dem DIHK und der Belarussischen Handels- und Industriekammer eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit unterzeichnet.

Im Rahmen der ersten Paneldiskussion, die Dr. Wladimir Augustinski, Leiter der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus, moderiert hat (Präsentation herunterladen), wurden neueste Entwicklungen in der EAWU auf dem Gebiet des Zollwesens, Perspektiven für die Entwicklung der EAWU zum Kern der kontinentalen Integration sowie Potenzial der Republik Belarus als Transport- und Logistik Hub zwischen Westen und Osten von den folgenden Experten diskutiert:

Mukay Kadyrkulov, Mitglied des Kollegiums (Minister) für Zollkooperation, Eurasische Wirtschaftskommission (Präsentation herunterladen)

Wladimir Ulakhovich, Vorsitzender der Belarussischen Handels- und Industriekammer (Präsentation herunterladen)

Uwe Leuschner, Vice President Business Development Region East, DB Cargo AG / General Manager, OOO DB Cargo Russija (Präsentation herunterladen)

Vadim Matskevich, Bevollmächtigter Speditions-Kontor Gotthold Kunow GmbH & Co. KG

Ulf Schneider, Managing Partner SCHNEIDER GROUP (Präsentation herunterladen)

Vasili Demetsey, Geschäftsführer, Bremino Group OOO (Präsentation herunterladen)

Im Laufe der zwei weiteren Paneldiskussionen wurden Kooperationschancen für Lokalisierung & Zulieferer in der EAWU und in Russland wie auch Aussichten für Vertrieb & Marketing in der EAWU und in Zentralasien präsentiert.

Die AHK Russland und Germany Trade & Invest haben ein gemeinsames Informationsportal zur EAWU (http://eawu.ahk.de/) ins Leben gerufen und im Rahmen der Konferenz vorgestellt. Von der Eurasischen Wirtschaftskommission wurde ihre eigene EAWU-Informationsplattform (https://barriers.eaeunion.org/) präsentiert.

Anlässlich der Konferenz haben drei AHKs eine gemeinsame Umfrage zur Eurasischen Wirtschaftsunion durchgeführt. An der Umfrage haben sich 92 deutsche Unternehmen beteiligt, die in Belarus, Russland und Kasachstan tätig sind. Die Ergebnisse der Umfrage wurden im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt (Auswertung der Ergebnisse der EAWU-Umfrage und die Pressemitteilung s. in der Rubrik Publikationen unter http://belarus.ahk.de/news/publikationen/). Der Vorsitzende der Eurasischen Wirtschaftskommission Tigran Sargsyan, der auf seinem ersten offiziellen Besuch in Europa war, kommentierte auch in seiner Keynote die Umfrage und warb für eine engere Zusammenarbeit zwischen EAWU und EU.

Programm der Veranstaltung

Goldsponsoren:

                                

Silbersponsoren: