Sep 23 bis Sep 27

AHK-Geschäftsreise Belarus „Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex“

Vom 23. bis zum 27. September 2019 findet die AHK-Geschäftsreise Belarus im Rahmen der Exportinitiative Energie des BMWi statt, organisiert durch die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus mit Unterstützung der energiewaechter GmbH.

Veranstaltungsort

Minsk, Belarus


Minsk
Belarus

Details
Veranstaltungsbeginn
23.09.2019 | 09:30
Veranstaltungsende
27.09.2019 | 15:00
Veranstaltungs-Sprache(n)
Deutsch/Russisch (mit Simultanübersetzung)
Anmeldung

Anmeldeschluss: 26.07.2019

Anmeldung 

©

Vom 23. bis zum 27. September 2019 findet die AHK-Geschäftsreise Belarus zum Thema Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex im Rahmen der Exportinitiative Energiedes Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt, organisiert durch die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus (AHK Belarus) mit Unterstützung der energiewaechter GmbH.

Ziel der Geschäftsreise ist es, die Präsentation von deutschen Anlagen und Technologien aus dem Bereich des energieeffizienten Wohnungs- und Hausbaues vor Interessierten aus Belarus sowie Aufbau von Geschäftspartnerschaften zwischen deutschen und belarussischen Unternehmen in diesem Bereich zu ermöglichen.

Das Konzept dieses Projektes besteht darin, durch eine Kombination von drei unterschiedlichen Modulen deutsche Unternehmen bei ihren Exportbemühungen in Belarus zu unterstützen:

- Zielmarktanalyse Belarus mit Profilen der Marktakteure,

- Eintägige Fachkonferenz am 24. September 2019 in Minsk, wo Sie Ihre Produktion, Technologien, Dienstleistungen und Know-how dem interessierten belarussischen Fachpublikum präsentieren und die ersten Kontakte knüpfen können,

- individuelle Gesprächstermine mit geeigneten Kunden/ Gesprächspartnern vor Ort, organisiert gemäß ihren individuellen Ansprüchen.

Die AHK-Geschäftsreise wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Sie beinhaltet Zuwendungen für unternehmensbezogene Leistungen der AHK, bei denen es sich um sog. De-minimis Beihilfen handelt.

Zur Zielgruppe gehören die deutschen Unternehmen aus folgenden Bereichen:

- Projektierung und Konstruktion von Gebäuden aufgrund der Prinzipien des energieeffizienten Bauens;

- Produktion umweltfreundlicher Baustoffe unter Einsatz von neuesten energiesparenden Technologien;

- Umsetzung von Bauprojekten für energieeffiziente Wohn-, Gewerbe- und Verwaltungsgebäude mit einstellbarer Ein- und Auslassbelüftung und Abluftverwertung, mit einer für jede Wohnung / jedes Büro separaten Wärmezuleitung zwecks individueller Registrierung und Regelung der Wärmeversorgung;

- Projektierung und Implementierung von Anlagen zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Wohn- und Bürogebäuden;

- Einsatz energieverbrauchsrelevanter Heiz-, Lüftungs-, Klima- und Beleuchtungstechnik;

- Engineering-Lösungen zur Auswahl von Energiequellen, Energiesystemen, Kontroll- und Erfassungssystemen des Stromverbrauchs etc.;

- „smart home“-Techniken: automatische Kontrolle der Temperatur, Feuchtigkeit, Beleuchtung und Giftgasbelastung mit Option des Monitorings über das Internet.

Weitere Informationen zur Projektteilnahme finden Sie auf der Webseite der energiewaechter GmbH, abrufbar hier

Zurück zur Liste