Okt 22

EAWU-Konferenz 2019

Konferenz in Kasachstan: Bedeutung, Erfolge und Entwicklungschancen der EAWU

Am 22. Oktober 2019, in Fortsetzung der Konferenzreihe zur Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) im Februar 2017 in Berlin und im November 2018 in Minsk, fand die Folgekonferenz zur EAWU in der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan statt. Die Veranstaltung wurde traditionell durch die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien und die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus organisiert.

Seitens der Eurasischen Wirtschaftskommission nahm an der Konferenz die Ministerin für Handel Veronika Nikischina mit einem Grußwort und dem Keynote-Vortrag zum Exportpotential der Wirtschaft von EAWU-Ländern teil. Ihre Grußworte an die Teilnehmer der Veranstaltung richteten auch der stellv. Außenminister der Republik Kasachstan Ermek Koscherbajew, der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan Dr. Tilo Klinner, der Botschafter der Russischen Föderation in Kasachstan Alexej Borodavkin, der Ministerialdirigent, Unterabteilungsleiter Normung, Standardisierung, Sicherheit des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) der Bundesrepublik Deutschland Helge Engelhard und die Leiterin des Referats 625 „Osteuropa, Zentral- und Ostasien, Erweiterung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Judith Kons.

Im Laufe der Plenarsitzung diskutierten die Experten über aktuelle Erfolge und Herausforderungen der EAWU und weitere Schritte zur effizienten Zusammenarbeit im Rahmen der Wirtschafsunion. Zwei thematische Panels waren den Aussichten der Integrationsvertiefung in den Bereichen Digitalisierung & Zukunftstechnologien am Beispiel der Agrarwirtschaft und Zoll gewidmet.

Auf der Tagesordnung der Konferenz stand auch die Unterzeichnungszeremonie des Memorandums zur Schaffung eines gemeinsamen Wirtschaftsraumes von Lissabon bis Wladiwostok.

Als Partner der EAWU-Konferenz 2019 traten NK «KASAKH INVEST», die Assoziation zur nachhaltigen Entwicklung moderner landwirtschaftlicher Methoden und Technologien in Kasachstan und das Deutsche Agrarzentrum in Kasachstan auf. Der Medienpartner der Veranstaltung wurde OWC Verlag für Außenwirtschaft.

Am Vortag der Konferenz wurde der Runde Tisch zur technischen Regulierung in der EAWU im Rahmen des vom BMWi koordinierten Dialogs für technische Regulierung EU/EAWU organisiert, wo Aspekte der internationalen Kooperation im Bereich der technischen Regulierung, Fragen der Standardisierung und Konformitätsbewertung, sowie auch Aussichten für eine vertiefte Integration innerhalb der EAWU und die Harmonisierung mit den EU-Normen besprochen wurden.

Downloads

Programm

Zurück zur Liste